Isometrische Übungen

  • baut gezielt bestimmte Muskeln auf
  • belastet nicht die Gelenke
  • maximiert die Muskelkraft

Iso (=gleich) metrie (=Länge)

 

Isometrische Übungen sind die optimale Lösung für ein Pferd das aufgrund einer Verletzung plötzlich Standpause hat. Bei einer Sehnenverletzung zum Beispiel muss das Pferd von heute auf morgen mehrere Wochen in der Box stehen damit sich die Sehne erholen und behandelt werden kann. Bei Pferden die normalerweise regelmäßig bewegt werden, wirkt sich diese Situation negativ auf die aufgebaute Muskulatur sowie die Psyche aus.

Mit Hilfe der isometrischen Übungen bleiben die Muskeln erhalten ohne die Gelenke und das verletzte Bein zu belasten und erfolgt nach dem Prinzip: Druck erzeugt Gegendruck. So kann man gezielt bestimmte Muskeln aufbauen oder eben den gesamten Körper schonend trainieren damit das Pferd sich schneller erholt und nach der Rehabilitationsphase wieder fit ist.

 

Begleitend zu diesen Übungen sind sanfte Massagen die die Durchblutung fördern angesagt, damit das Pferd entspannt und der Kreislauf in Schwung bleibt.

Isometrische Übung der Schulter
Isometrische Übung der Schulter

Hier wird die die linke Schukter des Pferdes trainiert, indem ich langsam Druck an der rechten Schulter aufbaue. Durch den Gegendruck den das Pferd ausübt, wird die linke Schulter gezielt gestärkt und trainiert, ohne Belastung des Bewegungsapparates, sondern durch reine Muskelanspannung.

Pferdetherapie

Mobile Pferdephysiotherapie im Sauerland und Umgebung

Pferdetherapie-Sauerland

Melanie Philippaerts

Schwesternhausweg 1

57368 Lennestadt

 

Tel.: 0151 52489875 

Zum Wohle des Pferdes...